Pressemitteilungen

Ansprechpartnerin für Presseanfragen:
Teresa Brehme
Telefon: +49 711 973-2310
Handy: +49 151 17581072
E-Mail: teresa.brehme@bodensee-wasserversorgung.de

Hier finden Sie die Pressemitteilungen der Bodensee-Wasserversorgung. Bitte klicken Sie auf den blauen Link, damit die Pressemitteilung erscheint.

Seit der Bekanntgabe des Projekts „Zukunftsquelle. Wasser für Generationen“ im November 2019 haben sich die Planungen der Bodensee-Wasserversorgung konkretisiert: Die ersten Planungsleistungen wurden europaweit ausgeschrieben, viele Abstimmungen mit Behörden und Anliegern sind erfolgt und die erforderlichen Voruntersuchungen sind auf den Weg gebracht. Ziel bleibt weiterhin, die Trinkwasserversorgung von rund vier Millionen Menschen in Baden-Württemberg für die nächsten Jahrzehnte zu sichern.

weiterlesen »

Deutschland verzeichnet inzwischen steigende Zahlen an Infektionen mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2). Eine Übertragung des Virus über das Trinkwasser ist jedoch nicht möglich.

 

Die Bodensee-Wasserversorgung überwacht und kontrolliert das Trinkwasser auch auf Viren. Nach wie vor entspricht es in jeder Hinsicht den strengen Qualitätskriterien der Trinkwasserverordnung und damit höchsten Ansprüchen.

 

weiterlesen »

Stuttgart/Tuttlingen, 12.11.2019 Die Bodensee-Wasserversorgung hat bei ihrer 75. Verbandsversammlung heute in Tuttlingen die Pläne für eine zukunftssichere Trinkwasserversorgung ihrer Verbandsmitglieder vorgestellt. Mit dem Projekt „Zukunftsquelle. Wasser für Generationen“ will der Zweckverband u.a. den Herausforderungen des steigenden Wasserbedarfs, den Auswirkungen der Quaggamuschel auf die technischen Anlagen und den wachsenden Anforderungen an die Versorgungssicherheit Rechnung tragen.

weiterlesen »

Stuttgart, 29. März 2019. Der Klimawandel macht auch vor der Trinkwasserversorgung in Baden-Württemberg nicht halt. Die Fernwasserversorger im Land begrüßen daher den Masterplan des Umweltministeriums und des Ministeriums für ländlichen Raum zur sicheren Trinkwasserversorgung. Sie unterstützen das Vorhaben des Landes, den künftigen Bedarf an Trinkwasser und an die Infrastruktur im Hinblick auf die Folgen des Klimawandels zu analysieren und eine Datengrundlage als Basis für eine künftige sichere…

weiterlesen »

20.03.2019 – Dem Motto des diesjährigen Weltwassertags folgen die Beschäftigten der Bodensee-Wasserversorgung mit ihrer jährlichen Spende an die Organisation „Hilfe für Brüder International e.V.“ und unterstützen dadurch den Bau von Trinkwasserbrunnen in Kenia. Heute konnten an die Organisation 7.446 Euro übergeben werden. Dieser Betrag setzt sich aus dem finanziellen Gegenwert von gespendeten Überstunden und aus Sammelaktionen bei öffentlichen Auftritten der Bodensee-Wasserversorgung zusammen.…

weiterlesen »

13.11.2018 – Die Bodensee-Wasserversorgung fordert einen „Masterplan Wasserversorgung Baden-Württemberg 2050“. Vor dem Hintergrund des Klimawandels müsse die Aufgabenteilung zwischen den Wasserversorgern neu geplant werden, so der Verbandsvorsitzende Oberbürgermeister Roland Klenk anlässlich der Verbandsversammlung in Sindelfingen.

weiterlesen »

16.08.2018 - Ab heute fließt aus den Wasserhähnen der Bürger der Ortsteile von Dielheim Trinkwasser aus dem Bodensee. Zu einem späteren Zeitpunkt wird auch Dielheim selbst mit Bodenseewasser versorgt werden, dann allerdings für alle Bürger gemischt mit Wasser aus dem Dielheimer Tiefbrunnen.

 

weiterlesen »

30.07.2018 - Die Hitze der vergangenen Tage und Wochen macht sich überall bemerkbar und hinterlässt ihre Spuren. So auch im Bodensee am sinkenden Pegel Konstanz. Auch für die Bodensee-Wasserversorgung hat der heiße Sommer Konsequenzen: Es wird mehr

Trinkwasser nachgefragt.

weiterlesen »

29.06.2018 - Seit den 1960er Jahren liefert die Bodensee-Wasserversorgung Trinkwasser an die Stadt Villingen-Schwenningen. Jetzt wird die Leitung im Stadtgebiet Villingen auf eine neue Trasse verlegt.

 

weiterlesen »

11.06.2018 - Ab heute fließt aus den Wasserhähnen der Bürger von Niefern-Öschelbronn auch Trinkwasser aus dem Bodensee, beigemischt zum Wasser aus den eigenen Tiefbrunnen. Der Härtegrad sinkt damit in der ganzen Gemeinde schrittweise bis zum 06.08.2018 auf 13,8°dH, das entspricht dem Härtebereich II.

weiterlesen »