Die Bodensee-Wasserversorgung präsentiert sich auf der Remstal Gartenschau in Fellbach

Die Bodensee-Wasserversorgung präsentiert sich auf der Remstal Gartenschau in Fellbach

Ausstellung: "Trinkwasser aus dem Bodensee – natürlich und gut"

 

vom 14. bis 25. August 2019 im Treffpunkt Baden-Württemberg (Schwabenlandhalle)

Fellbach, 14. August 2019 – Seit über 60 Jahren liefert die Bodensee-Wasserversorgung bestes Trinkwasser aus dem Bodensee für über vier Millionen Menschen in Baden-Württemberg. Im Treffpunkt Baden-Württemberg der Remstalgartenschau wird kostenlos Trinkwasser ausgeschenkt und rund um das Unternehmen informiert.

 

Die Bodensee-Wasserversorgung präsentiert sich auf der Remstal Gartenschau in Fellbach
Ausstellung: "Trinkwasser aus dem Bodensee – natürlich und gut"


vom 14. bis 25. August 2019 im Treffpunkt Baden-Württemberg (Schwabenlandhalle)
Fellbach, 9. Juli 2019 – Seit über 60 Jahren liefert die Bodensee-Wasserversorgung bestes Trinkwasser aus dem Bodensee für über vier Millionen Menschen in Baden-Württemberg. Im Treffpunkt Baden-Württemberg der Remstalgartenschau wird kostenlos Trinkwasser ausgeschenkt und rund um das Unternehmen informiert.
Die Besucher erfahren in der Ausstellung wie das Wasser aus dem Bodensee zu Trinkwasser aufbereitet wird und wie es zu den Verbrauchern kommt. Von der Entnahme über die Aufbereitung und Kontrolle des Wassers bis hin zum Transport zu den Städten und Gemeinden und den Verbrauchern gibt es zahlreiche Informationen.
An allen Tagen findet im Außenbereich vor der Schwabenlandhalle ein kostenloser Ausschank von Trinkwassers statt. Die Bodensee-Wasser¬versorgung möchte nicht nur für Erfrischung sorgen, sondern die Besucher davon überzeugen, dass sie zu Hause einfach den Wasserhahn aufdrehen und ihr Trinkwasser ohne Bedenken genießen können. Denn Trinkwasser aus der Leitung steht immer frisch und sauber zur Verfügung. Bei einem Preis von gerade mal 0,2 Cent pro Liter schont das Trinkwasser aus dem Hahn nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt, denn es wird ohne Verpackung in Leitungen transportiert. Bei einem Quiz mit attraktiven Preisen können die Besucher ihr Wissen testen und gewinnen.
Ansprechpartner
Maria Quignon, Pressesprecherin
Telefon 07551 / 833 11 56
Mobil 0160 / 97 23 60 17
Weitere Informationen über die Bodensee-Wasserversorgung

Am 25. Oktober 1954 gründeten 13 Städte und Gemeinden den Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, um den ständig steigenden Trinkwasserbedarf mit Zusatzwasser aus dem Bodensee zu decken. Heute versorgt die Bodensee-Wasserversorgung über ihre 183 Mitglieder insgesamt 320 Städte und Gemeinden mit etwa vier Millionen Einwohnern jederzeit und in ausreichender Menge mit bestem Trinkwasser aus dem Bodensee.

Das Wasser wird aus dem Überlinger See in etwa 60 Meter Tiefe dem Bodensee entnommen und mit sechs großen Pumpen bis in die circa 310 Meter höher gelegene Aufbereitungsanlage auf dem Sipplinger Berg gefördert. Dort wird das ohnehin schon gute Bodenseewasser mit Mikrosieb-, Ozon- und Filteranlagen zu einem Trinkwasser sehr hoher Qualität aufbereitet.

Die Kapazität der Förder- und Aufbereitungsanlagen beläuft sich auf etwa 9.000 Liter in der Sekunde; an einem Tag dürfen maximal 670.000 Kubikmeter Wasser dem Bodensee entnommen werden. Rund 1.700 Kilometer meist großkalibriger Rohrleitungen leiten das Trinkwasser bis in den äußersten Norden des Landes.
Heute gibt die Bodensee-Wasserversorgung an ihre Verbandsmitglieder über 130 Millionen Kubikmeter Wasser im Jahr ab. Mit dieser Aufgabenstellung ist sie der größte Wasserversorgungszweckverband in Deutschland.