Auf einen Blick

Der Bodensee ist ein Kind der Eiszeit, 15.000 Jahre alt. Sein Hauptfluss, der Alpenrhein führt dem See große Mengen von naturbelassenem Schmelz- und Regenwasser zu. Das Einzugsgebiet umfasst nahezu 11.000 km² und erstreckt sich bis zum Alpenhauptkamm. Zusammen mit weiteren Zuflüssen aus dem Allgäu und rund um den See durchströmen den Bodensee jährlich 11,5 Mrd. Kubikmeter Wasser.

Politisch gesehen ist der Bodensee ein Condominium; es gibt keine Grenzziehung im Bereich des Obersees.  Die Anrainerstaaten Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein einigen über alle Belange des Sees in der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK).

536 km² Oberfläche
251 m größte Tiefe
Uferlänge: 273 km
Einzugsgebiet: ca. 11.500 km²
50 Milliarden m³ Wasserinhalt
11,5 Milliarden m³ mittlerer jährlicher Wasserdurchfluss
Trinkwasserentnahme gesamt ca. 172 Mio. m³ (jährlich)
365 m³/s Abfluss bei Konstanz im Mittel