Home / Trinkwasser / Trinkwasser-Untersuchungen

Strenge Vorschriften und strenge Kontrollen

Gesetzliche Grundlage für die Qualität des Trinkwassers ist die Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) mit ihren strengen Grenzwerten. Diese „Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch“ hat den Zweck, „… die menschliche Gesundheit vor den nachteiligen Einflüssen, die sich aus der Verunreinigung von Wasser ergeben, das für den menschlichen Gebrauch bestimmt ist, durch Gewährleistung seiner Genusstauglichkeit und Reinheit nach Maßgabe der … Vorschriften zu schützen.“.
Die Bodensee-Wasserversorgung entnimmt ständig in den Förder- und Aufbereitungsanlagen und im gesamten Verteilsystem Wasserproben. Im eigenen Qualitätssicherungs- und Forschungslabor werden jährlich mehr als 10.000 physikalisch-chemische und etwa 15.000 bakteriologische Parameter analysiert und dokumentiert. Diese Untersuchungen stellen sicher, dass die Qualität des Trinkwassers jederzeit einwandfrei ist.

Die Trinkwasserverordnung regelt ebenfalls die Anwendung von Aufbereitungsstoffen und Desinfektionsverfahren und enthält eine Informationspflicht über korrosionsrelevante Inhaltsstoffe des Trinkwassers. 

Im eigenen Labor und bei qualifizierten Partnern untersuchen wir, über die Vorschriften der Trinkwasserverordnung hinausgehend, das Trinkwasser aus dem Bodensee auf eine Vielzahl von Substanzen.